Winter: Eine harte Zeit für die Fassade

Warm und günstig durch den Winter
Warm und günstig durch den Winter

Wenn es eine Jahreszeit gibt, die marodem Mauerwerk besonders zusetzt, so ist das der Winter. Häuser mit einem unzureichenden Fassadenschutz, bekommen in den kalten Monaten des Jahres richtig schwere Schäden ab. So dringt im Herbst und an wärmeren Wintertagen Kondenswasser in feine Ritzen vom Mauerwerk ein. Ebenfalls eine Gefahr ist ablaufendes Oberflächenwasser. Ist der Fassadenschutz alt und entsprechend löchrig findet auch hier das an der Hauswand herunter laufende Wasser die Möglichkeiten in das Innere der Mauer zu gelangen. Dort staut es sich erst einmal. Fatal wird es erst richtig, wenn das Wasser im Inneren der Mauer oder unter dem Verputz gefriert. Nun dehnt sich das Wasser aus und entwickelt damit eine ungeahnte, fatale Sprengkraft. Eigentümer von Immobilien die am Fassadenschutz sparten kennen das schlimme Bild, wenn im Winter abgesprengte Teile vom Putz oder der Mauerziegel rund um das Haus liegen. Ist es erst einmal soweit gekommen, muss im Frühjahr sofort mit einem umfangreichen Fassadenschutz aus professioneller Hand begonnen werden.

fenster aussicht im winterDoch weitere Gefahren für eine beschädigte Bausubstanz hat der Winter noch parat. Durch den Einsatz von Streusalz kommt es in zweifacher Hinsicht zu einer Beeinträchtigung der Fassade. Zum einen sickert das mit Streusalz angereicherte Wasser, bei einem ungenügenden Fassadenschutz, zwischen Straßenbelag und Hauswand ein. Gefrieren kann dieses gefährliche Sickerwasser nicht, denn es enthält eine sehr starke Konzentration an Salz. Dieses greift aber die Ziegeln oder den Beton an. In vielen Fällen kommt ein moderner Fassadenschutz zu spät, spätestens dann, wenn erste Salzblühungen sich zeigen, muss mit einer intensiven Mauersanierung begonnen werden. Dabei kann es unumgänglich sein, die Mauer frei zu legen. Ein langwieriges und mit hohen Kosten verbundenes Unterfangen. Ebenfalls eine Aufgabe für den Fassadenschutz ist es, das Spritzwasser im Winter vom Mauerwerk fern zu halten. Dieses enthält ebenfalls eine hohe Salzkonzentration und ist eine große Gefahr für die vorhandene Bausubstanz.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.